Aktuelles


« zurück
Erhöhte Sturzgefahr für Senioren in Herbst und Winter

Mit PhysioVITALIS Stürzen vorbeugen

Die nasskalte, dunkle Jahreszeit steht vor der Tür.
Gerade für Senioren besteht jetzt erhöhte Sturzgefahr durch nasses Laub, Glatteis, Matsch und Schnee. Untersuchungen des Zentrums für Altersmedizin im Knappschaftskrankenhaus in Essen Steele zeigen, dass in Deutschland

  • jeder dritte Mensch über 65 Jahren und sogar
  • jeder zweite der über 80-Jährigen

mindestens einmal im Jahr stürzt.

Die Ursachen: ab dem 60. Lebensjahr verschlechtert sich das Gleichgewicht, die Muskeln werden schwächer und die Reaktionen verlangsamen sich.
Die Folge:
die Gangsicherheit wird beeinträchtigt, das Sturzrisiko steigt.
10 % der Stürze verursachen ernsthafte Verletzungen wie
Frakturen der Hüfte, der Arme oder der Wirbelkörper.
Die Zahl der
Schenkelhalsbrüche wird in Deutschland auf jährlich 135 000 geschätzt.

Die Folge dieser Frakturen:

  • 40 % der Betroffenen erholen sich nicht vollständig von ihren Verletzungen und müssen ins Pflegeheim
  • 25 % - 30 % sterben innerhalb eines Jahres an den Folgen der Sturzverletzung

Somit stehen Stürze auf Platz 6 auf der Liste der häufigsten Todesursache bei älteren Menschen.

Was kann man zur Vorbeugung tun?
 
Abhilfe schaffen ein leichtes Kraft- und Gleichgewichtstraining.
Übungen zur Kräftigung der Waden-, Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur sorgen für Ihre Standfestigkeit. Für eine größere Stabilität sorgen die Kräftigung der Rumpf- und Armmuskulatur. So sind Sie in der Lage, einen Sturz zu verhindern oder zumindest gut abzufangen. Ein positiver Nebeneffekt des Gleichgewichtstrainings: die koordinative Gehirnfunktion wird so intensiv trainiert, dass auch die Gedächtnisfunktion besser erhalten wird.
PhysioVITALIS bietet speziell für Senioren einen Schnupperkurs „Seniorengymnastik mit Sturzprophylaxe“, damit Sie vor Stürzen besser gewappnet sind.
Gemeinsames Üben erhöht den Spaß und hilft durchzuhalten. Seien Sie dabei! Ihrer Gesundheit zuliebe!

Ihrer Gesundheit zuliebe